Etwas über mich...

Hochzeitsvideograf und Filmemacher aus Bonn Köln

Hallo ihr Lieben! Ich bin Marco…

Meine Vision und mein Spirit ist es romantische Geschichten in einzigartige Filme zu verwandeln! Ich möchte die kleinen und großen Momente Eures Tages in ein visuelles Erlebnis verpacken. Eure Geschichte in einem Format erzählen, welches Euch auch noch in 20 Jahren und darüber hinaus zum weinen und vor allem auch lachen bringt.

Der Hochzeitsfilm und ich...

Hochzeiten sind für mich etwas ganz Besonderes. Gefüllt mit Emotionen, Nähe, Zusammenhalt, Liebe, Familie und unendlich vielen magischen Momenten. Nicht nur zwischen Euch, sondern auch die Eurer Verwandten und Freunde, wenn sie Euch an Eurem Hochzeitstag begleiten. 

Und was gibt es schöneres, als genau DIES in einem ganz besonderem Film für die Ewigkeit für Euch und Eure Familie und Freunde fest zu halten. Und für zeitlose Erinnerungen zu sorgen. Aber ich liebe an meinem Job nicht nur das Filmen an sich, sondern auch gerade neue und tolle Menschen kennen zu lernen. Menschen mit Besonderheiten, Eigenheiten und ganz speziellen Geschichten, die natürlich erzählt werden sollten. Also lasst uns kennen lernen und erzählt mir mehr über Euch und Eure Geschichte!

Was bisher geschah...

Ich komme ursprünglich aus dem kleinen verschlafenen Städtchen Görlitz oder auch Görliwood genannt, im tiefsten Osten Deutschlands. Den Spitznamen hat es aufgrund seiner historischen Altstadt und Bauwerke bekommen, welche bereits mehrfach als Drehort von Hollywood für viele bekannte Filme wie Inglourious Basterds, Der Vorleser, Die Bücherdiebin oder auch Grand Budapest Hotel, genutzt wurden. 

Nach meiner Schulzeit und Ausbildung hat es mich ins schöne Dresden für mein Studium der Fahrzeugtechnik gezogen, welches sich später herausstellte, nicht ganz meine komplette Leidenschaft entfachen konnte. Als ich 2015 nach Bonn kam und schon einige Jahre meiner Leidenschaft des Fotografierens nachgegangen bin, arbeitet ich bis Ende 2019 noch als Projekt-Ingenieur und Konstrukteur. 

Bereits einige Jahre zuvor, und seit 2018 professionell, widme ich mich der Produktion von Videos und Hochzeitsfilmen. Anfänglich war es nicht viel mehr als “Rumgeknipse” und “Draufgehalte”, hauptsächlich zu Dokumentationszwecken. Als ich dann aber, vor allem aus dem Spaß heraus, mein erstes “Filmchen” eines Urlaubs geschnitten und mit Musik hinterlegt hatte und die Reaktionen meiner Freunde sah, war es um mich geschehen…

Etwas für die Ewigkeit zu erschaffen, was anderen Menschen so eine große Freude bereitet war für mich das Größte. Ich konnte mir bis dahin aber nicht vorstellen mit etwas, was mir soviel Freude bereitet (mal die Bürokratie außen vor gelassen ;), den Lebensunterhalt zu verdienen. Das hat sich aber nach einigen Jahren tristem Arbeitsalltag und dem immer größer werdenden Traum von der Selbstständigkeit geändert. Und so habe ich 2020 den Sprung gewagt und aus dem Nebenerwerb einen Vollzeitjob zu machen. 

Weiteres findet Ihr auch noch auf www.mawes-media.de