FAQ - Häufig gestellte Fragen

Es gibt sicherlich viele Fragen, die Ihr zu Eurem Hochzeitsfilm oder zu mir haben werdet. Ich möchte Euch hier schon einige davon beantworten. Außerdem könnt Ihr Euch dadurch schon einmal ein etwas genaueres Bild vom Ablauf  machen.

Für alle weiteren Fragen oder Unklarheiten über den Ablauf, den Hochzeitsfilm an sich oder auch mich als Videografen könnt Ihr mich gern jederzeit kontaktieren. 

Ich bevorzuge es immer Euren Tag so vollständig wie nur möglich fest zu halten und im Film wiederzugeben. Deshalb würde ich Euch ans Herz legen, mich vom Getting Ready bis hin zur Feier zu buchen. Ich bin auch davon überzeugt, dass gerade dann erst ein richtig guter Hochzeitsfilm entstehen kann.

Hinweis: In der Hauptsaison sind Buchungen am Wochenende nur ab 8h möglich. Allerdings sind meine Pakete auch so konzipiert, dass eine Ganztagesbegleitung sichergestellt ist.

Ich habe verschiedene Formate im Angebot. Das, meiner Meinung nach, beste Format ist der Highlight-Film. Er ist ca. 6-7 Minuten lang und gibt alle wichtigen Ereignisse Eures Tages wieder. Neben Getting-Ready, Trauung, Shooting sowie Abendprogramm enthält er auch Audio-Aufnahmen der Gelübde und Redner (wenn möglich) sowie Luft-Aufnahmen mit der Drohne. Außerdem biete ich eine Variante als Kurzfilm an, die besonders für Hochzeiten mit viel Programm und vielen Reden geeignet ist. Für die etwas kürzeren Hochzeigen bzw. auch für kleineres Budget geeignet, gibt es noch den “Shorty”, bei dem auch keine Ganztagesbegleitung enthalten ist.

Aber  am besten schreibt Ihr mir einfach mal etwas mehr zu Euch und Euren Vorstellungen. Dann können wir das am besten passende Paket finden.

Ich erstelle keine Filme über 15 min, da ich der Meinung bin, dass ein guter Hochzeitsfilm durchgehend interessant und spannend sein sollte. Ausnahme wäre dabei der optionale Mitschnitt der kompletten Trauung.

Die Nachbearbeitung ist sehr zeitintensiv und vor allem auch ein kreativer Prozess. Da sich, gerade in den Sommermonaten, einige Projekte aufstauen können, möchte ich ungern in Zeitnot geraten und dass Euer Film darunter leidet. Bitte rechnet mit ungefähr 8-12 Wochen. Bei vielen Paketen erhaltet Ihr aber bereits 1-2 Wochen nach Eurer Hochzeit einen kurzen Trailer/Teaser, der das warten hoffentlich etwas erleichtert… oder manchmal auch erschwert 😉

Ja, den Film könnt ihr für einen Aufpreis auch in 4K bzw. UHD bekommen.

Bei fast allen Paketen sind auch Drohnenaufnahmen mit inbegriffen. Habt jedoch bitte Verständnis dafür, dass ich mich an örtliche Regularien, wie Flugverbote oder auch fremdes Eigentum halten muss sowie dass auch das Wetter mitspielt.

Ich werde auch keine “alle Winken zur Drohne”-Aufnahmen machen. Das wäre gegen meinen ästhetischen Anspruch 😉

Ja, das Rohmaterial ist gegen einen Aufpreis erhältlich. Allerdings gebe ich dann nur Material heraus, wo Ihr als Personen zu sehen, bzw. zu hören, seid. Also keine Detailaufnahmen (sogenanntes B-Roll) oder Drohnenaufnahmen.

Nach einem entspannten Kennenlerntermin, gern persönlich oder bei weiteren Entfernungen auch einfach per Skype, werde ich Euch sicher schon davon überzeugt haben, dass ich der richtige für Euch bin 😉 Nach unterschriebenen Vertrag bleiben wir dann bis zu Eurem wichtigen Termin im Kontakt und ich erstelle für mich einen Ablaufplan, damit auch keine wichtigen Momente verpasst werden.

Hinsichtlich Terminreservierung ist es gerade in den Sommermonaten so, dass Termine schnell vergriffen sind. Eine Zusicherung des Termins kann erst bei unterschriebenen Vertrag und geleisteter Anzahlung gegeben werden. Nach einem ersten Kennenlernen und “Beschnuppern” sollte das allerdings gar kein Problem mehr darstellen.

Ja na klar! Ich konnte als Hochzeitsvideograf schon einige exzellente Dienstleister kennen lernen, die sowohl persönlich, als auch professionell sehr zu empfehlen sind. Schaut am besten auf meiner Seite >> Partner << vorbei.

Für eine tolle Liebesgeschichte immer bis ans Ende der Welt 😉
Aber mal im Ernst. Man muss ehrlich sein und darf natürlich die anfallenden Kosten nicht vergessen. Neben dem Film kommen natürlich Reise- und Verpflegungskosten auf Euch zu, die man einkalkulieren muss. Aber wenn ich Euch das wert bin, bin ich der letzte der “Nein” zu einem Abenteuer sagt 🙂

Ja, das ist optional möglich. Der Aufpreis kommt zustande, da ich für den gesamten Mitschnitt ein anderes Setup auffahren muss und natürlich die Nach- und Aufbereitung von Film und Ton einiges an Zeit kostet.

Ja, ich fotografiere auch. Vor allem Portraits und Produkte. Bei Hochzeiten habe ich mich allerdings auf das Filmen spezialisiert. Ich durfte bisher nur wenige Hochzeiten fotografisch begleiten. Da meine größere Leidenschaft aber im Filmen liegt, werde ich mich in Zukunft auch zunächst darauf fokussieren.

Ich kontaktiere vor Eurer Hochzeit immer den/die Fotografen/in und spreche mich entsprechend ab. Während meiner bisherigen Zeit als Hochzeitsvideograf lief die Zusammenarbeit immer reibungslos und jeder hat seine gewünschten Aufnahmen bekommen. Also macht Euch da überhaupt keine Sorgen.